Die IT’ler und ihre Religionen…

Und da sage noch einer die IT hätte nichts mit Spiritualität am Hut: Programmiersprachen als Religionen (englisch)… *schmunzel*

Ich war früher mal (mehr oder weniger nicht ganz aus freiwilligen Gründen) ein VB’ler, bin lange Zeit Pythoniac gewesen und wandele seit kurzem auf Java’s Pfaden. Was sagt das über mich und meine Entwicklung nun aus?

Ich habe mich Satan (VB) entzogen, dem gesunden Menschenverstand (Python) zugewendet und bin nun in die Fänge einer strengen Religion (Java) geraten… *grosser*schmunzler*

Einem Nicht-IT’ler mag der Vergleich von Technologien und Religionen sehr komisch oder vielleicht auch anmassend vorkommen. Aus meiner eigenen Historie heraus weiss ich aber, dass manche IT’ler bei bestimmten Themen absolut keinen Spaß mehr verstehen. Zu solchen Themen zählen Programmiersprachen, Entwicklungsumgebungen sowie Datenbanken. Wobei Datenbanken inzwischen in den Hintergrund getreten sind, und durch Webserver-Technologien ersetzt wurden – glaube ich…

Über diese Themen wird im Internet mal nett, mal heftig und sogar auch mit persönlichen Angriffen diskutiert. Das läuft dann unter dem Begriff „flamewar„, und Beispiele sind hier und hier zu finden.

Ein Zitat dazu: This is a topic that many programmers apparently feel “more passionate about than their wives”. Das Zitat stammt übrigens aus einem Blogeintrag welches ganz gut erklärt, wie diese Flamewars gestartet werden, wie sie verlaufen und es wird auch zitiert wie persönlich und unfair diese flamewars verlaufen können…

Es ist ja nicht so als gäbe es in der Systemik nicht auch „Glaubensanhänger“ – ich sage nur „pro Hellinger“ und „contra Hellinger“…

Wenn man ein Organisationssystem mit IT-Beteiligung betrachtet sollte man diesen Aspekt im Auge behalten. Es kann sowohl sein das die gesamte IT-Organisation in sich dogmatisch ist („Java ist die beste Sprache der Welt“), es kann aber auch sein das die IT-Abteilungen in Fraktionen unterteilt sind, die in einem negativem Bezug zueinander stehen. Oftmals gibt es Bestandssysteme die in einer älteren Sprache (C++) geschrieben sind, neuere System für das Internet sind in „aktuellen“ oder „trendigen“ Sprachen geschrieben (Java) . Die Bestandssysteme fühlen sich – oder werden defacto – von den neueren Systemen „bedroht“.

Diese Dogmen kann man IT-Aussenstehenden entweder nicht erklären oder man will es auch nicht erklären („das ist unser Hoheitsgebiet, warum X besser als Y ist müssen sie schon uns überlassen“). Das es diese Fraktionen gibt – und auch auf welcher Basis diese Fraktionen entstanden sind – ist für einen IT-Laien nicht erkenn- oder verstehbar.

Man wundert sich nur warum bestimmte, ganz gut klingende Lösungsvorschläge einer Fraktion von einer andere Fraktion verteufelt und strikt abgelehnt werden. Ich selbst erlebe es im Tagesgeschäft als IT-Architekt das z.T. Projekte einer Fraktion von anderen Fraktionen aktiv unterlaufen oder torpediert werden, nur um zu verhindern das die andere Fraktion Erfolg hat und ggf. mehr Macht bekommt. Das macht man dann nicht offen, sondern schön subtil. Da werden die Aufwandsschätzungen plötzlich sehr hoch, das werden Interfaces komplexer gemacht als notwendig, da werden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der neuen Komponente plötzlich ganz hoch geschraubt – und alles mit guten Gründen belegt und bewiesen…

Sollte man in einer Aufstellung das Gefühl bekommen das noch nicht alles sichtbar geworden ist – es könnte ein solches Dogma sein, welches dann symbolisch für ein kompletten Werte- und Glaubenskontext steht. An diesem Kontext hängen dann auch Visionen, Hoffnungen, Sorgen oder Ängste.

„von einer andere Fraktion verteufelt und strikt abgelehnt werden“…

Mit dem Begriff „verteufeln“ sind wir genau wieder beim Einstiegsthema angekommen…🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: